Meine liebe Freundin Susann Gabriel ist Fachanwältin für Medizinrecht und Pferdebesitzerin. Sie betreut auch Fälle im Vertragsrecht und kümmert sich leidenschaftlich um Rechtsangelegenheiten, die mit Pferden zu tun haben. Heute beantwortet sie grundlegende Rechtsfragen für dich und dein Pferdebusiness.

Diese Streitigkeiten treten besonders häufig zum Thema Pferderecht auf

Oft geht es bei Streitigkeiten um den Leistungssport. Geht es um Kaufverträge oder Rückabwicklungen von Pferdekaufverträgen, sprechen wir von ganz anderen Dimensionen, was den Streitwert angeht. Häufig geht es auch um Probleme in Vereinen oder von privaten Pferdebesitzern sowie die Tierarzthaftung. 

Die ABG für dich als Selbstständiger in der Pferdebranche

Diese vorformulierten Klauseln sind zwingend notwendig, da sie vieles erleichtern und regeln sowie Individualvereinbarungen ersetzen. Die AGB sollten nicht nur vorhanden sein, sondern unbedingt auch richtig umgesetzt werden. 

Besonders sinnvoll sind AGB für Warenverkäufer (Pferdefutter etc.) und auch für Dienstleister (Tierärzte etc.). Ein Tierarzt schließt mit einem Pferdebesitzer einen Behandlungsvertrag ab, was unbedingt in den AGB geregelt werden sollte. 

Dieser Inhalt in den AGB ist enorm wichtig

– Was biete ich an
– Schließe ich Dienstleistungsverträge oder Kaufverträge ab
– Was schulde ich dem jeweiligen Vertragspartner
– Für wann gibt es die entsprechende Vergütung
– Ein zu entscheidendes Gericht, das aus diesen AGB entnehmen kann, was geschuldet wird
– Widerrufsbedingungen

In der gesamten Episode erfährst du, was noch in deinen AGB stehen sollte und warum das Kopieren anderer AGB aus deiner Branche nicht sinnvoll ist. Zudem berichtet Susi darüber, was fachlicher Rat in etwa kostet und sie gibt dir viele weitere Tipps zu deinen Allgemeinen Geschäftsbedingungen an die Hand.

Diesen abschließenden Rat gibt dir Susi mit auf den Weg

Erstelle dir unbedingt AGB, lass jemanden über deine Website sehen und lass deine AGB auch regelmäßig kontrollieren. Die Kosten in einem Streitfall könnten wesentlich höher sein. Letztendlich kommt es immer auf den Wortlaut an, daher kann fachlicher Rat enorm hilfreich sein.

Du hast weitere Rechtsfragen zum Thema Pferd? Lass sie mir gerne zukommen, damit wir sie in einer möglichen weiteren Podcast-Episode beantworten können.