Ich habe mich mit der lieben Dr. Christina Münch unterhalten. Mit ihrem Online-Portal HorseFuturePanel liefert sie rund um die Pferdebranche Zahlen, Daten und Fakten. Damit zeigt sie, wie sich die Pferdebranche entwickelt, wohin der Trend geht und wie zufrieden die Pferdesportler in Deutschland sind.

Darum sind die Zahlen, Daten und Fakten für Selbstständige aus der Pferdebranche wichtig

Die Marktlage ist die Grundlage jeder unternehmerischen Tätigkeit und der Anfang der Strategieentwicklung. Wenn du ein Ziel hast, solltest du unbedingt Vergangenheit und Gegenwart kennen. Mittlerweile hat sich der Nachfragemarkt zu einem Überangebotsmarkt entwickelt.

Für eine gute Erfolgsaussicht solltest du für die Platzierung eines Produktes oder einer Dienstleistung also zielgruppenspezifisch und marktanalytisch vorgehen. Genau hierbei helfen verschiedene Zahlen.

Diese Daten werden von HorseFuturePanel erhoben

– Fütterung

– Interessen rund um das Thema Pferd

– Reitsportmode

– Sattel

– Trensen

– Zubehör

– Transport

– Digitalisierung

– Repräsentativstudien zum allgemeinen Interesse der Bevölkerung am Thema Pferd

Für diese kommenden Trends lohnt es sich, über den Tellerrand hinauszuschauen

Ein großes Thema sind Digitalisierung, Urbanisierung, Individualisierung und Flexibilisierung. Jeder möchte zu jeder Zeit flexibel und ungebunden sein. Nachwachsende Generationen wollen keine große Verantwortung für ein eigenes Lebewesen übernehmen. Daher ist die Sharing-Mentalität deutlich stärker ausgeprägt. Im städtischen Raum spielen auch Mobilitätsthemen eine Rolle, da Reitbetriebe meist außerhalb großer Städte liegen.

Insbesondere im konservativen Bereich ist der organisierte Pferdesport ein rückläufiger Trend. Auch die Übernahme von ehrenamtlichen Aufgaben ist rückläufig. Insgesamt befindet sich ebenfalls der Turniersport auf einem absteigenden Ast.

Höre unbedingt in die Podcast-Folge rein, um noch mehr über kommende und rückläufige Trends zu erfahren. So kannst du dich optimal mit deinem Angebot positionieren.

Das ist laut Christina die größte Herausforderung

Wir „Pferdeleute“ leben meist in unserer eigenen Welt, die vor allem auch wenig digital ist. Schnittstellen zu allen anderen Menschen wurden völlig vernachlässigt. Daher gelingt es momentan kaum, nachwachsende Zielgruppen für das Pferd zu begeistern und neue Modelle zu entwickeln.

Noch viel mehr spannenden Input zum Thema Zahlen, Daten, Fakten und Studien in der Pferdewelt findest du in meiner Podcast-Episode. Christina erklärt dir:

– was du aktiv tun kannst, um Trends zu berücksichtigen

– welche Chancen es für eine optimale Positionierung und trotzdem ein weites Blickfeld gibt

– wie du auf die steigenden Ansprüche der Pferdebesitzer eingehst

– wie du mit dem wachsenden Weiterbildungsangebot mit Pferdewissen umgehen kannst

– wie Pferdebesitzer unterscheiden können, wer wirklich ein Profi ist

– wie du es schaffen kannst, nicht unter den vielen Anbietern unterzugehen

Mehr zu Christina und HorseFuturePanel findest du auf ihrer Website.