Heute bekommst du etwas Input, um nie wieder unzufriedene Kunden zu haben. Sondern glückliche und zufriedene Kunden.

Doch wie genau kannst du Zufriedenheit definieren? Und wie gelingt es dir, deine Kunden nicht nur zufrieden, sondern sogar glücklich zu machen?

Lass uns dafür zunächst die Grundbegriffe rund um das Thema Kundenzufriedenheit klären.

Was bedeutet eigentlich Zufriedenheit?

Heißt es, dass Unzufriedenheit abwesend ist oder heißt es, dass wir mit der aktuellen Situation glücklich sind? Möchtest du, dass deine Kunden nur zufrieden sind oder lieber, dass deine Kunden absolut begeistert von dir sind? Es gibt also schon einmal verschiedene Möglichkeiten, um Zufriedenheit zu definieren.

Was ist der Grund dafür, dass wir zufrieden oder extrem begeistert sind?

Das lässt sich eigentlich einfach erklären. Es sind immer unsere eigenen Erwartungen oder die unserer Kunden. Konflikte oder Probleme treten erst dann auf, wenn eine Situation nicht mit unseren Erwartungen übereinstimmt. Werden unsere Erwartungen nicht getroffen, sind wir unzufrieden. Werden sie getroffen, sind wir zufrieden und werden sie weit übertroffen, sind wir richtig happy.

Kläre deshalb unbedingt die Erwartungen deiner Kunden

Ich empfehle dir, vor einer Zusammenarbeit nach den Erwartungen deiner Kunden zu fragen und ihnen auch deine Erwartungshaltung mitzuteilen. So weißt du direkt, mit welchem Ergebnis du sie zufriedenstellen oder deren Erwartungen sogar übertreffen kannst. 

Es ist aber wichtig für dich zu wissen, dass die Erwartungen deines Kunden nicht deine Erwartungen sind. Überlege dir also bestimmte Fragen, die dir dabei helfen, mehr über die Erwartungshaltung deiner Kunden herauszufinden.

Sehr hilfreich ist es, wenn du dir diese Dinge notierst, um sie immer wieder vor Augen zu haben. Ich sage es immer wieder: Kundenanalyse und Kommunikation sind können dir unheimlich in deinen Kundenbeziehungen weiterhelfen. 

Ich freue mich, wenn dir diese Informationen weiterhelfen. Du kannst tatsächlich einiges dafür tun, um nie wieder unzufriedene Kunden zu haben, indem du ihre Erwartungen kennst.

Noch mehr Tipps zu diesem Thema findest du gerne in meiner Podcast-Episode. 

Das kostenlose Booklet: Profitables Pferdebusiness findest du hier.