Referenz: Ellen Keßler von Reiten im Dialog

Wer?
Ellen Keßler

Was?
Reitunterricht & Kurse für ambitionierte Freizeitreiter

Wo?
Reiten im Dialog

Ellen im Interview

Kurzvorstellung
Hallo, ich bin Ellen Keßler. Seit über zwanzig Jahren unterrichte ich mit großer Leidenschaft als zertifizierte IPZV-Islandpferdetrainerin B nicht nur Reiter mit Gangpferden sondern rasseübergreifend und -unabhängig. Da mir meine eigenen Qualifikationen und Fähigkeiten sehr wichtig sind, um meinem hohen Anspruch an einen vielseitigen und ganzheitlichen Unterricht für meine Schüler gerecht zu werden, habe ich bereits in viele Aus- und Weiterbildungen investiert. Ich darf mich daher neben der IPZV-Trainerin auch als OsteoConcept-Coach nach Barabara Welter-Böller sowie Eckart-Meyners-Bewegungstrainerin betiteln und meinen Kunden damit ein breites Wissenspektrum zum pferdegerechten Reiten und Ausbilden vermitteln.

Herausforderung
In der Zwangspause, die ich durch den Corona-Lockdown wie so viele andere auch einlegen musste, habe ich die Zeit gefunden, mir darüber bewusst zu werden, das mein Leben gerade nicht so verlief, wie ich es mir gewünscht hätte. Mit dem eigenen Anspruch, alle Wünsche meiner Kunden zu erfüllen, verzichtete ich auf meine eigene Freizeit und arbeitete mehr, als mir guttat. Neben der Qualität meines eigenen Lebens drohte die Qualität meines Unterrichts, auf die ich einen hohen Wert lege, ebenfalls zu leiden. Ich erkannte, dass ich einen neuen Plan, Veränderungen und bessere Strukturen in meiner Arbeit brauchte, um auch in Zukunft weiter den Spaß an meinem Job zu behalten und meinen Kunden damit eine langfristige, gleichbleibend gute Unterrichtsqualität bieten zu können und gleichzeitig ein gesundes Unternehmen und Leben zu führen.

Wo willst du hin? Was wolltest du mit der Zusammenarbeit erreichen?
Nach der Teilnahme an kostenlosen Webinaren von Business mit Pferd bin ich eine Weile um die Kursangebote von Gina herumgeschlichen und habe mich dann für ein individuelles Coaching mit ihr entschlossen, um eine ganz persönliche, auf mich und meine Probleme zugeschnittene Beratung und Hilfestellung zu bekommen.
Im Fokus stand dabei der Wunsch, meine Freude an der Arbeit für viele Jahre weiter zu behalten. Ich möchte meinen Kunden mit meinen Fähigkeiten langfristig helfen und ihnen und ihren Pferden Gutes tun, dabei nicht mein eigenes Leben vollends aufzugeben und mich unter Wert verkaufen. Ich wollte ein Stück weg von der Quantität und noch einen Schritt weiter zur Qualität finden, um jeden Kunden mit voller Kraft zu unterstützen.

Welche einzelnen Schritte haben dir geholfen? Wie konnte ich dich deinem Ziel ein Stück näherbringen?
Obwohl ich mich bereits im Vornherein bereits viel mit dem Thema rund um die Unternehmensführung beschäftigt habe, habe ich mich für mein eigenes Wohl für die Investition in das Coaching entschlossen. Statt ein weiteres Mal eine Weiterbildung zu buchen, von der meine Kunden später direkt profitieren würden, habe ich mir die Möglichkeit, geballtes Wissen und direkte Hilfe aus einer Hand zu bekommen, statt stundenlang einzelne Informationen aus dem Internet zu suchen, die schließlich doch nicht auf meinen Einzelfall passen, einfach mal ganz für mich selbst gegönnt.Das direkte Feedback von Gina und die Wertschätzung, die sie meiner bereits getanen Arbeit entgegenbrachte, bestärkte mich in meiner Entscheidung von Anfang an. Mir selbst über meine eigenen Fähigkeiten und Qualitäten klar zu werden, war zu Beginn sehr wichtig, ebenso wie die Bestandsaufnahme dessen, was ich für die Umsetzung meiner gesetzten Ziele und Wünsche bereits vorweisen und nutzen konnte. Dabei war ich selbst erstaunt darüber, wie viele Arbeitsmittel zum Unterricht und Ausarbeitungen zu verschiedenen Theoriethemen ich bereits in meinen Schubladen gesammelt aber nie effektiv genutzt hatte. Aus dieser Erkenntnis entwickelte sich ein neues Konzept für meinen Unterricht, das einen wesentlich höheren Mehrwert für meine Kunden und in mehr Zeit für andere Projekte und mein persönliches Leben mit sich bringt

Was ist deine Essenz unserer Zusammenarbeit?
Eine der wichtigsten Erkenntnisse aus unserer Zusammenarbeit ist ohne Frage, dass ich mir selbst bewusst sein muss, was ich mir für mein Traumleben wünsche und wie ich arbeiten kann und muss, um genau das zu erreichen. Dazu gehört neben dem richtigen, positiven Mindset auch das Loslassen vom Gefühl, nicht gut genug zu sein. Aufzuhören, sich ständig mit anderen zu Vergleichen, sondern sich und seine Arbeit selbst wertzuschätzen, ist dabei enorm wichtig.Ein weiterer Punkt, der die Ausrichtung meiner Arbeit nachhaltig beeinflusst, ist die neue Ansprache an meine Kunden. Ich habe gelernt, mich in meinen persönlichen „Lieblingskunden“ hineinzuversetzen und weiß nun, welche Bedürfnisse und Wünsche er hat und weiß nun, wie ich ihm vermittle, dass ich genau die Richtige bin, um diese zu erfüllen. Das hilft mir dabei, die richtigen Kunden zu finden, die meine Arbeit wertschätzen und mit denen ich gern und langfristig auf einer harmonischen Ebene arbeite.

Hier kannst du dir das vollständige Interview als Podcast anhören:

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.